Hypnowriting® - eine neue Kombination mit Wirkkraft

Eigentlich ist es ganz von alleine passiert, ganz von alleine entstanden. Denn die Techniken aus der Schreibtherapie und die aus der Hypnosystemik ergänzen sich einfach ganz wunderbar.



Hypnowriting® ist eine Methode, die (wenig überraschend bei dem Namen) Techniken aus der Hypnose und der Hypnosystemik nach Gunther Schmidt mit heilsamen Schreibprozessen verbindet.


Als Coachin, die mit dem therapeutischen Schreiben arbeitete und gleichzeitig auch Hypnose bzw. Techniken aus der Hypnosystemik einsetzte, war es wahrscheinlich auf gut österreichisch, "aufgelegt", das alles miteinander zu verbinden. Beziehungsweise hab ich das irgendwie in den Sitzungen automatisch gemacht.


Dabei sind neue Interventionen, Übungen und Techniken entstanden, die meine Klient*innen, Gruppen oder Seminarteilnehmer*innen in angenehme Trancereisen begleiten und beim Schreiben auf ihr innerstes Wissen zurückgreifen lassen.


Ahas, die sonst nur schwer auftauchen


Was meistens passiert, wenn sich jemand darauf einlässt? Es entsteht großes Erstaunen über die Erkenntnisse, Ideen oder Bilder, die da auftauchen und die für das jeweilige Anliegen und Ziel dann doch wieder so stimmig sind. Große Augen schauen mich dann nach so einem Prozess an, weil so spannend ist, welche Hinweise aus einem selbst heruas entstehen.


Warum ist die Kombination wirkungsvoll?


Zurecht könnte man sagen, dass ja auch beide Methoden für sich funktionieren. Das ist auch so. Warum ich dennoch die neue Kombination so schätze und warum sich Trancen und Schreiben so gut ergänzen?


- weil etwa das Schreiben Dinge noch klarer macht

- weil durch das Schreiben Dinge greifbar werden, die oft als gedachter Gedanke so flüchtig und diffus sind

- weil diese Art des Schreibens dazu beiträgt, die innere Zensur auszuschalten, die etwa auftauchende Bilder in einem hypnosystemischen Gespräch manchmal als "absurd" oder "komisch" beurteilen könnte

- weil man in einen Schreibprozess noch tiefer eintauchen kann, wenn man aus einer Trance heraus schreibt

- weil sich in dem Trancezustand der Organismus leichter für die Kraft und Unterstützung des Unbewussten öffnen kann

- weil aus der Vorstellungswelt heraus zu schreiben auch eine körperliche Übersetzung bedeutet, die für viele Anliegen hilfreich ist


... gut, ich könnte da noch lange weitermachen. Kein Wunder, ich bin ja wirklich so überzeugt davon. Und auch davon, dass die Welt ein bisschen besser wäre, wenn mehr Menschen Hypnowriting® praktizieren würden. Sie würden liebevoller mit sich selbst und ihren Bedürfnissen umgehen, könnten hinderliche Muster leichter durchbrechen und ohne enorme Anstrengung ihre Ziele erreichen. Oder einfach gut herausfinden, wer sie eigentlich wirklich sind und wer sie sein wollen.